So können sich Studenten ein Auto finanzieren

Nur wenige Studenten besitzen einen eigenen Pkw. Besonders wenn sie in Großstädten studieren, ziehen sie es häufig vor, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Andererseits kann es in der Tat besser sein, wenn ein Auto zur Verfügung steht. Allerdings gibt es ein Problem: Vielen Studenten fehlt das Geld, um ein Auto zu kaufen. Meist bleibt nur der Autokredit für Studenten als Ausweg.

Wer als Student eine Kfz-Finanzierung abschließen möchte, steht häufig vor einer großen Herausforderung. Denn leider vergeben die Banken nur selten Kredite an Studenten. Andererseits ist es nicht unmöglich, als Student einen Kredit zu erhalten. Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann ein Auto finanzieren.

Bedeutung des Einkommens für die Kfz-Finanzierung

Der entscheidende Knackpunkt bei der Kreditaufnahme als Student ist das Einkommen. Banken vergeben Autokredite sowie auch andere Kredite nur an Personen, die über ein nachhaltiges Einkommen verfügen. Immerhin bildet das Einkommen die Grundlage der Rückzahlung: Die Bank möchte als Kreditgeber die Gewissheit haben, dass der Studierende seinen Kredit zurückzahlen kann.

Unglücklicherweise werden die meisten studentischen Einnahmen nicht angerechnet. Weder Bafög noch Kindergeld helfen weiter. Die Banken ziehen ein festes Monatseinkommen vor, das sich auf ca. 1.000 Euro pro Monat beläuft. Doch mit einem Studentenjob sind solch hohe Einnahmen eher selten zu erzielen.

Kfz-Kredit mit einem Bürgen beantrangen

Die einfachste Lösung besteht darin, als Student den Autokredit nicht alleine aufzunehmen. Die Banken bestehen dann zumeist auf eine Absicherung. Früher wurde hierfür die Bürgschaft genutzt. Heute ist dies nicht mehr üblich, weil die Banken darin einen zu großen Aufwand sehen. Sie ziehen es vor, wenn es einen Mitantragsteller gibt.

Damit ist gemeint, dass der Kredit von zwei Personen aufgenommen wird. Typischerweise treten Eltern als Mitantragsteller in Erscheinung. Bei einem Ratenkredit ist dies problemlos möglich, sofern sie über eine ausreichende Bonität verfügen.

Wer die Rückzahlung des Kredits übernimmt, ist dem Kreditgeber im Grunde egal. Entscheidend ist, dass Monat für Monat die Kreditraten geleistet werden. Dementsprechend ist es durchaus möglich, dass der Student die Monatsraten aufwendet. Allerdings sollte sich der zweite Kreditnehmer der Tatsache bewusst sein, dass er ebenfalls haftet. Sollte der Student keine Monatsraten mehr leisten, muss er einspringen. Ein großes Vertrauen zwischen beiden Kreditnehmern ist deshalb wichtig.

Welche Bank biete tdenpassenden Kfz-Kreditan?

Geeignete Autokredite, die auch Studenten beantragen können, gibt es bei mehreren Banken. Passende Lösung ist üblicherweise ein Ratenkredit. Die dominierenden Anbieter mit den niedrigsten Zinsen sind überwiegend Direktbanken.

Ein Ratenkredit, der bei einer Direktbank aufgenommen wird, bietet gleich mehrere Vorzüge. Neben den attraktiven Kreditzinsen punktet er auch beim Ablauf. Gemeint ist der eigentliche Kreditantrag. Der ist schnell ausgefüllt und meist lässt die Kreditzusage nicht lange auf sich warten.

Eine Alternative kann der klassische Studentenkredit sein. Allerdings ist zu bedenken, dass Studentenkredite nicht zur Finanzierung von Autos angeboten werden. Ihr Zweck ist ein anderer: Der Student wird es ermöglicht, die monatlichen Kosten der Lebenshaltung abzudecken. Ein Pkw lässt sich somit nicht direkt finanzieren. Allerdings wäre es denkbar, das Geld vom Studentenkredit (der monatlich fortlaufend ausgezahlt wird) stets zum Tragen der Kreditrate aufzuwenden. Eine Kreditrechner bietet die Möglichkeit, sich eine Übersicht über die aufkommenden Kosten zu machen. www.kreditvergleich-kostenlos.net kann ich als Kalkulator verwendet werden, der Service ist kostenlos und bietet schnelle Informationen.

Am besten einen Gebrauchtwagen finanzieren

Ob und wie gut Autokredite für Studenten zugänglich sind, hängt unter anderem vom Kreditbetrag ab. Im Allgemeinen gilt: Je niedriger der Kreditbetrag, desto eher ist die Bank zu einer Finanzierung bereit. Folglich ist vom Neuwagenkauf abzuraten. Solch ein Autokauf wäre an hohe Kosten und somit an einen stattlichen Kreditbetrag gekoppelt.

Sinnvoller ist es, einen günstigen Pkw zu finanzieren. Studenten, die nach einer Kfz-Finanzierung suchen, sollten sich deshalb überwiegend im Bereich der Gebrauchtwagen umsehen. Allerdings sollte sich der Pkw in einem guten Zustand befinden. Schließlich hat er großen Einfluss auf die Unterhaltskosten. Ein Auto, das ständig in der Werkstatt steht, kann richtig teuer werden.

Im Internet bieten die zwei Riesen www.autoscout24.de und www.mobile.de eine enorme Auswahl an Gebrauchtwagen-Angebote.

Was ist mit Leasing?

Nie zuvor waren die Leasingangebote der Autohändler so attraktiv. Es locken tolle Autos in Verbindung mit niedrigen Leasingraten. Allerdings ist Leasing nichts anderes als eine kostspielige Form der Autofinanzierung. Schlussendlich zahlt der Leasingnehmer ausschließlich für die Nutzung des Fahrzeugs. Am Ende der Laufzeit wird der Pkw zurückgegeben.

Wer ein Auto finanziert, hat es am Ende abbezahlt und kann es weiterhin nutzen. Somit ist die klassische Kfz-Finanzierung deutlich günstiger. Im Übrigen ist Leasing nicht leichter zugänglich als ein Autokredit. Auch hier gelten strikte Bonitätsanforderungen, die nur wenige Studenten erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.